Verschiedenes

Home Home Über Uns Über Uns Events Events Mitgliedschaft Mitgliedschaft Verschiedenes Verschiedenes Impressum Impressum

Über Indonesien

Das Name Indonesien setzt sich aus Indo- für Indien und nesos für Insel zusammen.

Damit soll zum Ausdruck kommen, dass Indonesien ein Land ist, das aus tausenden

Inseln besteht. Die Landfläche Indonesiens verteilt sich auf rund 17.508 Inseln (von

denen rund 6000 bewohnt sind) mit ca. 1,9 Mio. km2.

                                Die indonesische Nationalflagge ist zweifarbig, oben Rot und unten Weiß: „Sang Saka Merah Putih“.                                 Die Farben haben eine symbolische Bedeutung:  Rot bedeutet Mut, und weiß bedeutet rein. Sie stehen                                 für den menschlichen Körper und die menschliche Seele. Die indonesische Flagge stellt einen goldenen Adler, den „Garuda Pancasila“,                                als das Wappen dar, mit dem Motto: Einheit in der Vielfalt. Dieses Motto soll zeigen, dass die Republik                                         Indonesien eine Vielzahl von Inseln, ethnischen Gruppen, Religionen, Sprachen hat, aber immer                                                   eine Einheit verkörpert. Die Unabhängigkeit Indonesiens wurde am 17. August 1945 proklamiert.                                                 Die Nationalhymne heißt "Indonesia Raya", was „großartiges Indonesien“ bedeutet. Sie wurde 1928 von Wage Rudolf Supratman komponiert. Die Republik Indonesien wird von einem demokratisch gewählten Präsidenten geführt. Bevölkerung Indonesien hat ca. 240 Millionen Einwohner. Nach China, Indien und den Vereinigten Staaten von Amerika steht Indonesien an vierter Stelle der bevölkerungsreichsten Staaten der Welt. Die Hauptstadt Jakarta hat mehr als 12 Mio. Einwohner. Im Großraum Jakarta leben mehr als 20 Mio. Menschen. Jakarta ist seit 13. April 1994 Partnerstadt von Berlin. Die Stadt liegt auf der Hauptinsel Java, auf der mehr als die Hälfte (62%) der Einwohner des Landes leben.
Sprachen, Dialekte, und Ethnische Gruppen Durch die Verteilung der indonesischen Bevölkerung auf unzählige Inseln entwickelte sich eine einzigartige sprachliche und kulturelle Vielfalt. Auf den indonesischen Archipelen werden ca. 731 Sprachen und Dialekte gesprochen und geschrieben, die überwiegend verschiedenen ethnischen Gruppen zuzuordnen sind.  In Indonesien gibt es ca. 500 ethnische Gruppen, die sich von Sabang (die nördlichste Spitze in Sumatra) bis  nach Merauke in Papua ausbreiten. Die wichtigsten regionalen und lokalen Sprachen Indonesiens sind unter anderem Acehnesisch, Batak, Sundanesisch, Javanisch, Sasak, Tetum, Dayak, Minahasa, Toraja, Buginesisch, Halmahera, Ambonesisch, Ceramesisch, sowie einige Papua-Sprachen. Innerhalb dieser Sprachgruppen existieren viele verschiedene Dialekte. Indonesiens Landessprache wurde mit der Unabhängigkeit Indonesiens offiziell eingeführt und heißt BAHASA INDONESIA. Entsprechend ihrer sprachlichen Identität werden die Einwohner Indonesiens heute in vier ethnische Gruppen unterteilt. Diese ethnischen Gruppen sind die Melanesen (eine Mischung aus den Sub-Mongoloiden und den Wajak), die Proto-Austronesen (einschließlich der Wajak), die Polynesen und die Micronesen. Außerdem gibt es andere Sub-Gruppen anderer Abstammung, wie Chinesen, Araber und Inder.
Religion Die Mehrheit der Bevölkerung (ca. 85%) ist muslimisch. Dennoch erkennt die Verfassung Indonesiens die Religionsfreiheit an. Man kann im Land zahlreiche religiöse Bauten wie Moscheen, Kirchen sowie hinduistische oder buddhistische Tempel sowie finden. Die Indone-                                                                                                                                           sische Verfassung schreibt vor, dass                                                                                                                                                 niemand aufgrund seines Glaubens                                                                                                                                                 diskriminiert werden darf. Zu den tragenden Grundsätzen des indonesischen Staates "Pancasila" gehört ausdrücklich der "Glaube  an einen Einzigen Gott".
Kunst und Kultur Indonesien hat nicht nur eine Vielzahl von Sprachen, Dialekten sowie Religionen, sondern das Land ist auch ist reich an Kunst und Kultur. Diese sind stark von der Religion und den Jahrhunderte alten Traditionen geprägt, z.T. gehen sie zurück auf die Zeit der frühen Einwanderer sowie westliches Gedankengut, das schon früh von den portugiesischen Händlern und den holländischen Kolonialherren vermittelt wurde) . Die Prinzipien des „Gotong Royong“ und „Musyawarah“ gehören zu den wichtigsten Lebens- grundsätzen, um zur Überbrückung unterschiedlicher Auffassungen einen Konsens („mufakat“) zu finden. Typische indonesische Musikinstrumente sind das Gamelan und Angklung. Weit verbreitet  ist das traditionsreiche indonesische Schattenspiel Wayang. Eine hochentwickelte handwerkliche Kunst ist die Batik, die in Indonesien seit Jahrhunderten beheimatet ist. In aufwendiger Technik werden reiche Muster mit Blumen und Vogelmotiven, Spiralen und phantasievoller Struktur entwickelt. Heute wird die Batik aus Indonesien in viele Länder exportiert. Reis ist ein Grundnahrungsmittel, das bis zu dreimal am Tag gegessen wird. Reisterrassen durchziehen das ganze Land. Durch die ethnische Vielfalt Indonesiens gibt es große kulturelle Unterschiede zwischen den einzelnen Regionen des Landes.
Klima Das Klima Indonesiens ist tropisch mit relativ gleich bleibenden Temperaturen um 27° C in Meereshöhe. Der Ostmonsun von Juni bis September bringt trockenes Wetter, während der Westmonsun von Dezember bis März als Regenzeit bezeichnet wird. (Quellen: KBRI Berlin, Auswärtiges Amt, The World Factbook, Wikipedia.de, commons.wikimedia.org, www.berlin.de)
Indonesien Praktika & Stellen Praktika & Stellen Links Links

Verschiedenes

Das Name Indonesien setzt sich aus Indo- für Indien und nesos für 

Insel zusammen. Damit soll zum Ausdruck kommen, dass Indone-

sien ein Land ist, das aus tausenden Inseln besteht. Die Landfläche 

Indonesiens verteilt sich auf rund 17.508 Inseln (vondenen rund

6000 bewohnt sind) mit ca. 1,9 Mio. km2.

Die indonesische Nationalflagge ist zweifarbig, oben Rot und  unten Weiß: „Sang Saka Merah Putih“. Die Farben haben eine  symbolische Bedeutung:  Rot bedeutet Mut, und weiß bedeutet rein. Sie stehen für den menschlichen Körper und die menschliche Seele. Die indonesische Flagge stellt einen goldenen Adler, den „Garuda  Pancasila“, als das Wappen dar, mit demMotto: Einheit in der Viel- falt. Dieses Motto soll zeigen, dass die Republik Indonesien eine Vielzahl von Inseln, ethnischen Gruppen, Religionen, Sprachen hat, aber immer eine Einheit verkörpert. Die Unabhängigkeit Indonesiens wurde am 17. August 1945 proklamiert. Die Nationalhymne heißt "Indonesia Raya", was  „großartiges Indonesien“ bedeutet. Sie wurde 1928 von Wage Rudolf Supratman komponiert. Die Republik Indonesien wird von einem demokratisch gewählten Präsidenten geführt. Bevölkerung Indonesien hat ca. 240 Millionen Einwohner. Nach China, Indien und den Vereinigten Staaten von Amerika steht Indonesien an vierter Stelle der bevölkerungsreichsten Staaten der Welt. Die Hauptstadt Jakarta hat mehr als 12 Mio. Einwohner. Im Groß- raum Jakarta leben mehr als 20 Mio. Menschen. Jakarta ist seit 13. April 1994 Partnerstadt von Berlin. Die Stadt liegt auf der Hauptinsel Java, auf der mehr als die Hälfte (62%) der Einwohner des Landes leben.
Sprachen, Dialekte, und Ethnische Gruppen Durch die Verteilung der indonesischen Bevölkerung auf unzählige Inseln entwickelte sich eine einzigartige sprachliche und kulturelle Vielfalt. Auf den indonesischen Archipelen werden ca.731 Sprachen und Dialekte gesprochen und geschrieben, die überwiegend versch. ethnischen Gruppen zuzuordnen sind.  In Indonesien gibt es ca. 500 ethnische Gruppen, die sich von Sabang (die nördlichste Spitze in Sumatra) bis  nach Merauke in Papua ausbreiten. Die wichtigsten regionalen und lokalen Sprachen Indonesiens sind unter anderem Acehnesisch, Batak, Sundanesisch, Javanisch, Sasak, Tetum, Dayak, Minahasa, Toraja, Buginesisch, Halmahera, Ambonesisch, Ceramesisch, sowie einige Papua-Sprachen. Innerhalb dieser Sprachgruppen existieren viele verschiedene Dialekte. Indonesiens Landessprache wurde mit der Unabhängigkeit Indonesiens offiziell eingeführt und heißt BAHASA INDONESIA. Entsprechend ihrer sprachlichen Identität werden die Einwohner Indonesiens heute in vier ethnische Gruppen unterteilt. Diese ethnischen Gruppen sind die Melanesen (eine Mischung aus den Sub-Mongoloiden und den Wajak), die Proto-Austronesen (einschließlich der Wajak), die Polynesen und die Micronesen. Außerdem gibt es andere Sub-Gruppen anderer Abstammung, wie Chinesen, Araber und Inder.
Religion Die Mehrheit der Bevölkerung (ca. 85%) ist muslimisch. Dennoch erkennt die Verfassung Indonesiens die Religionsfreiheit an. Man kann im Land zahlreiche religiöse Bauten wie Moscheen, Kirchen sowie hinduistische oder buddhistische Tempel sowie finden. Die Indonesische Verfassung schreibt vor, dass seines                                                                                                                                              niemand aufgrund Glaubens diskriminiert werden darf. Zu den tragenden Grund- sätzen des indonesischen Staates "Pancasila" gehört ausdrücklich der "Glaube  an einen Einzigen Gott".
Kunst und Kultur Indonesien hat nicht nur eine Vielzahl von Sprachen, Dialekten sowie Religionen, sondern das Land ist auch ist reich an Kunst und Kultur. Diese sind stark von der Religion und den Jahrhunderte alten Traditionen geprägt, z.T. gehen sie zurück auf die Zeit der frühen Einwanderer sowie westliches Gedankengut, das schon früh von den portugiesischen Händlern und den holländischen Kolonial- herren vermittelt wurde). Die Prinzipien des „Gotong Royong“ und „Musyawarah“ gehören zu den wichtigsten Lebensgrundsätzen, um zur Überbrückung unterschiedlicher Auffassungen einen Konsens („mufakat“) zu finden. Typische indonesische Musikinstrumente sind das Gamelan und Angklung. Weit verbreitet  ist das traditionsreiche indonesische Schattenspiel Wayang. Eine hochentwickelte handwerkliche Kunst ist die Batik, die in Indonesien seit Jahrhunderten beheimatet ist. In aufwendiger Technik werden reiche Muster mit Blumen und Vogelmotiven, Spiralen und phantasievoller Struktur entwickelt. Heute wird die Batik aus Indonesien in viele Länder exportiert. Reis ist ein Grundnahrungsmittel, das bis zu dreimal am Tag gegessen wird. Reisterrassen durchziehen das ganze Land. Durch die ethnische Vielfalt Indonesiens gibt es große kulturelle Unterschiede zwischen den einzelnen Regionen des Landes.
Klima Das Klima Indonesiens ist tropisch mit relativ gleich bleibenden Temperaturen um 27° C in Meereshöhe. Der Ostmonsun von Juni bis September bringt trockenes Wetter, während der West- monsun von Dezember bis März als Regenzeit bezeichnet wird. (Quellen: KBRI Berlin, Auswärtiges Amt, The World Factbook, Wikipedia.de, commons.wikimedia.org, www.berlin.de)

Über Indonesien

Home Home Über Uns Über Uns Events Events Mitgliedschaft Mitgliedschaft Verschiedenes Impressum Impressum Indonesien Praktika & Stellen Praktika & Stellen Links Links